Bevor eine Beratungsstelle besucht wird, sollten die gesamten Papiere gemeinsam mit dem/der Geflüchteten sortiert und abgeheftet werden. Das spart Zeit, denn Viele benötigen eine Beratung.

Je besser der Termin vorbereitet ist, desto mehr Zeit bleibt für konkrete Fragen und Zeit für den/die Nächste(n).

Hinweis: Flüchtlinge können nur in dem Bundesland (am Besten) beraten werden, in dem sie gemeldet sind.


weitere Listen der Beratungsstellen:
Für Niedersachsen: Flüchtlingsrat Niedersachsen
Für Schleswig-Holstein: Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein